WER

Die Erzählerinnen und Erzähler 2018

GUTE STUBE Stubenküken:

©Designed by Freepik
©Designed by Freepik

Tormenta Jobarteh, München

©Ute Weidinger
©Ute Weidinger

Tormenta Jobarteh ist ein gambisch deutscher Geschichtenerzähler, der in Boraba, Gambia zum Griot, also zum Musiker und Geschichtenerzähler ausgebildet wurde.

Er verwandelt die Bühne in einen pulsierenden afrikanischen Marktplatz und erzählt mit viel Humor eigene und mündlich überlieferte Geschichten aus Afrika und dem Orient. Dabei begleitet er sich selbst virtuos auf der Kora, einer westafrikanischen 21-saitigen Harfenlaute. 

Sprache, Musik und Rhythmus verweben sich zu einem Zuhör-Erlebnis.


KAI, Österreich

©Gudrun Likar
©Gudrun Likar

KAI, ist ein österreichischer Geschichtenerzähler, der aus der grünen Steiermark stammt und in Salzburg lebt. Er liebt die Geschichten, die er seit zwei Jahrzehnten erzählt: Märchen (aus Europa), Sagen (aus Österreich), Mythen (Antike, König Arthur, Nibelungen, Edda) und wahre Geschichten. Er erzählt für Erwachsene und für SchülerInnen der 5. bis 8. Schulstufe. In Salzburg bietet er zudem Sagenspaziergänge durch die  Altstadt an.


Minitheater Hannibal, Schweiz

©Esther Gstettenhofer
©Esther Gstettenhofer

Das Minitheater Hannibal ist ein Erzähler- und Figurentheater-Duo aus Zürich. Seit 2009 zeigt es seine Geschichten und selbstgeschrieben Stücke an diversen Orten, u.A.  im Theater Neumarkt, im Landesmuseum, am Theaterspektakel im Millers oder am Klapperlapapp Märchenfestival und an den Festspielen Zürich.

Es besteht aus Adrian Schulthess und Andrea Fischer Schulthess. 

Adrian Schulthess hat sich an der Scuola Teatro Dimitri das Rüstzeug geholt, um als Tänzer, Schauspieler und Erzähler auf der Bühne zu bestehen. Seit vielen Jahren arbeitet er zusätzlich noch als Arbeitsagoge. 

Andrea erzählt, liest, spielt, schreibt und schaut ihr Leben lang schon gern Geschichten. Sie hat an der Uni Zürich Zoologie studiert und war anschliessend Journalistin. 2016 erschien mit "Motel Terminal" ihr erster Roman (Salis Verlag), der zweite ist in Arbeit. 


Ragnhild A. Mørch, Berlin

©Sparda
©Sparda

Ragnhild A. Mørch (BA, MA) führten alle Wege in die Erzählkunst. Selbst eine langjährige Karriere als Theaterregisseurin und Produzentin konnte nicht verhindern, dass sie sich letztlich doch ganz und gar dem freien Erzählen verschrieb. Ob Schwänke oder Sagen, Märchen oder Mythen, Historisches oder Legendenhaftes, es ist alles dabei, wenn sie nicht gerade das Blaue vom Himmel herunter lügt. Improvisation und direkte Einbindung des Publikums prägen ihre Vorstellungen und somit ist keine wie die andere. Ihre Erzählweise ist durch ihre Ausbildung in Mime Corporel von einer außergewöhnlichen Körpersprache geprägt, und sie erzählt auf norwegisch, deutsch und englisch. 

 Sie ist eine Hälfte des Erzählduos "Die Wortlichter" und leitet seit 2011 die Weiterbildung "Künstlerisches Erzählen" an der Universität der Künste Berlin. 


Selma Scheele, Köln

©Ute Weidinger
©Ute Weidinger

Selma Scheele, Münchnerin mit türkischen Wurzeln, ist seit 2010 als Erzählerin im deutschsprachigen Raum tätig. Sie hat Theaterpädagogik und Erzählkunst in Berlin an der Universität der Künste gelernt und gibt nun selbst als Seminarleiterin Workshops, Fortbildungen und Kurse. Darüber hinaus verzaubert Selma mit ihren oftmals sehr lebhaften Erzählungen Groß und Klein. Sie erzählt Märchen, Mythen und biografische Geschichten für jedes Alter und erschafft mit ausdrucksstarker Gestik und Mimik Figuren, plastische Bilder und berührende Momente. Manchmal sind ihre Erzählungen auch mit musikalischen oder bilingualen Klängen verwebt - mit ihren beiden Familiensprachen Deutsch und Türkisch. Sie lebt und arbeitet in Köln.


Jürg Steigmeier, Schweiz

©Verena Sala
©Verena Sala

Jürg Steigmeier, Schweizer Urgestein und daselbst als Vermittler helvetischen Erzählgutes nicht mehr wegzudenken. 

Geboren 1961, arbeitet als Kindergärtner und ist seit 22 Jahren freischaffender Geschichtenerzähler. 

Arbeitet mit diversen Künstlern aus der neuen Schweizer Volksmusikszene zusammen und tritt regelmäßig an Erzählfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.

Steigmeier ist Teilzeitdozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW und arbeitet zum Thema Höhrverstehen und Lesekompetenz an diversen Lehrmitteln für den Kanton Aargau / Solothurn und Zürich mit und ist Netzwerkpartner von „Kultur macht Schule,“ Aargau.


Michl Zirk, Nürnberg

©Stefan Schiffer
©Stefan Schiffer

Michl Zirk, fränkisches Urgestein, erzählt seit 20 Jahren als Profi alles, was sich erzählen lässt, Märchen, Mythen, Geschichten, Anekdoten, Fabeln, Kurzgeschichten, Gleichnisse, Filme, Opern oder Theaterstücke...in freiem Umgang mit der Vorlage, lebendiger Art des Vortrags, spontaner Interaktion mit dem Publikum, mit allen Möglichkeiten der Stimme, der Mimik und der Gestik.

Darüber hinaus organisiert der promovierte Literaturwissenschaftler viele Erzählprojekte und -festivals, u.a. „ZauberWort“ in Nürnberg und „Kino im Kopf“ in Lauf und bringt seit 2011 angehenden Lehrkräften an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg das Erzählen bei.